Vegane Schokomousse non bake Törtchen

DSC_0358

Bald ist Weihnachten und was wäre Weihnachten ohne Schokolade! Aus diesem Grund habe ich für euch ein feines Schoko-Törtchen Rezept gezaubert. Damit auch für jeden etwas dabei ist, kann man ganz nach seinen Vorlieben entweder eine weiße oder dunkle Schokofüllung verwenden – oder vielleicht auch beides? Alles natürlich VEGAN!DSC_0371

Was ihr dafür braucht, sind kleine Silikonförmchen (a 20g Volumen) oder eine Kuchenform (hierfür müsste das Rezept für einen Durchmesser von 26cm auf 400 g Sahne umgerechnet werden). Das feine an diesen Törtchen ist, dass ihr auch Früchte zur Sahne hinzugeben könnt. Dies verleiht allem nochmal eine weitere Geschmackskomponente und ist ein Fest für alle Geschmacksnerven.

 

Für den Schokomantel:

200 g                     Zartbitter-Kuvertüre

Die Kuvertüre über dem Wasserbad auflösen. Vorsicht, das kein Wasser in die Kuvertüre kommt. Ist diese Flüssig, kann in jedes Förmchen etwas Schokolade hineingegeben werden. Mit Hilfe eines Pinsels und schwenken der Form die Kuvertüre in den Silikonförmchen verteilen. Nun die Form umdrehen und auf ein Kuchengitter stellen, sodass die restliche Kuvertüre herauslaufen kann. Somit wird der Schokomantel nicht zu dick. Damit die Schokolade fest wird diese in den Kühlschrank stellen.

Für die Keksböden:

200 g                    Bio Veganz Schokokekse

6 EL                       Veganz Kokosöl

Etwas Veganz Kokosblütensirup, falls Kekse nicht zu süß sind.

Die Veganz Schokokekse ganz fein mit einem Blender zerbröseln. Wer keinen Blender zur Hand hat, kann die Kekse in eine Plastiktüte geben. Mit einem Nudelholz drücken und rollen um die Kekse zu zerbröseln. Veganz Kokosöl und evtl. Kokossirup hinzugeben und vermengen. Die Masse auf ein Brett mit Backpapier geben, mit dem Nudelholz ca. 2mm dick ausrollen und in den Kühlschrank stellen.

Nach ca. 1h 6 Böden mit einem Kreisausstecher (oder einem Trinkglas) ausstechen und wieder kühlen.

In der Zwischenzeit sind die Schokomäntel festgeworden und können mit der feinen Schokosahne befüllt werden (nicht aus der Form nehmen)

Schokosahne-Füllung:

DSC_0281

16 g                       Reismilch

½                            Vanilleschote

Für die weiße Sahne etwas Abrieb einer Bio Zitrone und für die dunkle Sahne von einer Bio Orange

8   g                        Xylitol oder Stevia

20 g                       weiße veganz Kokos-Flakes oder dunkle veganz Haselnuss-Krokant                                       Schokolade

2 g                          Agar-Agar

100  ml                Vegane-Sahne

Nach Belieben gefrorene ungezuckerte Früchte, wie Waldbeeren, Himbeeren, Erdbeeren oder Kirschen.

Etwas Reismilch mit dem Agar-Agar verrühren und auflösen. Die restliche Reismilch mit dem Vanillemark, Abrieb der Bio Zitrone oder Orange, dem Xylitol oder Stevia und dem Agar-Agar aufkochen. Gewünschte Veganz Schokolade fein hacken und in die heiße Milch geben. Diese Masse abkühlen lassen (20min). Die Vegane Sahne aufschlagen und unter die gekühlte Schokomasse geben und vermengen.

Die Förmchen in den Silikonmatten lassen und mit Sahne befüllen. Ein paar Früchte hinzugeben und mit den Keksböden abdecken.

Die Törtchen für ca. 3h kühlen.

DSC_0373

Danach aus der Form lösen und mit etwas Goldpulver bepinseln. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Ich wünsche euch wunderschöne Weihnachten und ganz viel Spaß beim nachbacken.

Eure Anne von babobaker

Unbezahlte Kooperation mit Veganz: https://veganz.de/de/

 

 

Werbeanzeigen

Lebkuchen-Liebe

DSC_0673

Hallo meine Lieben,

wie die Meisten von euch schon auf meinem Instagram Kanal gesehen haben, habe ich in diesem Jahr wieder etwas aus Lebkuchen gezaubert. Nicht nur ein Häuschen, sondern gleich eine ganze Stadt und ein kleines rosa Auto.

DSC_0642

Alles mit Eiweißspritzglasur und Streuseln verziert. Damit die Häuser schön bunt sind habe ich Fondant zum eindecken verwendet. Aber hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und die Häuschen können nach Lust und Laune verziert werden.

 

 

Was ihr für ein zuckersüßes Häuschen braucht ist folgendes:

400g Honig

150g Butter

200g Zucker

2 Eier

1 Pck. Lebkuchengewürz

1 Prise Salz

800g Mehl

4 TL Backpulver

20g Kakao

Mehl für die Arbeitsfläche

Für die Dekoration (Royal Icing):

1 Eiweiß

250g Puderzucker (evtl. etwas mehr)

Lebensmittelfarbe wenn gewünscht

Vorlagen:

Lebkuchen

Zubereitung:

Honig, Margarine oder Butter und Zucker in einem Topf unter Rühren zerlassen, bis der Zucker gelöst ist. Abkühlen lassen. Eier und Gewürze unter die Honigmasse rühren. Mehl, Backpulver, Kakao mischen, sieben, 2/3 davon nach und nach zufügen, den Rest auf der Arbeitsfläche mit der Hand unterkneten. Den glatten Teig etwa 1 Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit können die Vorlagen vorbereitet werden Lebkuchen  .

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche knapp 1 cm dick ausrollen. Die zuvor angefertigten Vorlagen auf den Teig legen und mit einem scharfen Messer ausschneiden.

Die Teile auf ein Backblech mit Backpapier legen. Die Fenster und Türen ausschneiden. Aus dem restlichen Teig Sterne oder Bäumchen usw. ausstechen. Im Backofen bei 175 Grad ca. 20min backen. Die einzelnen Teile nach dem Backen vom Blech nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Während die einzelnen Teile abkühlen, kann die Eiweißspritzglasur vorbereitet werden. Eiweiß mit dem Puderzucker und der gewünschten Farbe aufschlagen bis eine weiße zartfließende Masse entsteht. Diese kann nun in einen Spritzbeutel gegeben werden und das Haus kann verziert werden.

Um den Fondant wie auf meinen Häuschen zu befestigen habe ich etwas Glasur auf die einzelnen Teile gegeben, den ausgeschnittenen Fondant daraufgelegt und trocknen lassen. Auch auf den Fondant kann man mit der Glasur nach Lust und Laune garnieren und Zuckerperlen, Gummibärchen usw. ankleben.

Die Einzelteile nach dem ausdekorieren mit der Eiweißspritzglasur verkleben.

DSC_0646

 

DSC_0683

 

Viel Spaß beim nachbacken meine Lieben #Babofans Eure Anne 

PS: Habt ihr schon von unserem großen Instagram Adventskalender gehört? Er startet am 30.11 um 20h auf @babobaker_konstanz und geht bis zum 24.12 täglich tolle Gewinne. Schau mal bei mir vorbei.

Happy Halloween

DSC_0025

Hallo ihr lieben Babofans,

bald ist Halloween und wir haben für euch etwas gruseliges gezaubert. Etwas mit Gruselfarben und Spinnen – nämlich Halloween-Törtchen. Ich persönlich finde den Hype um Halloween etwas übertrieben und mag auch kein Blut auf Torten usw. aber vor unseren Törtchen braucht keiner Angst zu haben – trotz Spinne.

Seid ihr aktiv an Halloween und geht von Haus zu Haus und feiert grusel Partys?

Hier kommt unser spooktacular Rezept:

DSC_1001

Für die bunten Böden:

3                Eier

90 g          Zucker

1                Vanillezuckerpäckchen

75 g          Mehl

55 g          Speisestärke

1 Tl            Backpulver

30 g           Butter (flüssig)

Lebensmittelfarbe (Gel) in grün, violett und orange

Die Eier mit einem Handrührgerät oder mit der Küchenmaschine ca. 10 min aufschlagen, nach und nach den Vanille- und Zucker dazu geben.

Wenn sich die Masse verdoppelt hat, weißlich und cremig ist – kann die Mehl-, Speisestärke- und Backpulvermischung unter die Eiermasse meliert werden. Nun die flüssige Butter in einem dünnen Strahl in die Menge fließen lassen und vermengen. Die Masse in 3 Schüsselchen geben und mit einem Zahnstocher die Farbe hinzugeben und vermischen.

Die Masse in kleine Törtchen-Förmchen verteilen, wir haben die Förmchen von Zenker erhalten (Link am Ende) und bei 180 Grad ca. 15-20min backen.

Die Förmchen nach dem Backen auf ein Gitter stellen und auskühlen lassen, bevor sie aufgeschnitten und gefüllt werden.

DSC_0948

Für die Füllung:

Für die Füllung haben wir eine italienische Buttercreme hergestellt (siehe Rezept unter Dripcake https://babobaker.wordpress.com/2018/05/06/drip-cake/), diese mit einer Pistazienpaste verfeinert. Somit erhält man automatisch die grüne ‚Gruselfarbe‘ ohne extra Farbstoffe hinzuzufügen.

DSC_1005

Die Buttercreme könnt ihr in der Zwischenzeit machen, bis die Böden abkühlen.

Sind diese abgekühlt, könnt ihr sie mit einem Brotmesser in 3 Teile schneiden. Die Pistazienbuttercreme kann nun mit einer beliebigen Tülle auf die Böden gespritzt werden. Törtchen einsetzen und für ca. 1h in den Kühlschrank stellen. Als Deko haben wir die restliche Creme mit etwas pinker Gelfarbe gefärbt und aufgespritzt.

Die Spinnen sind aus Pralinenhohlkörpern und etwas schwarzem Fondant geformt. Die Spinnenfüßchen ebenfalls aus Fondant.

DSC_0013-2

Wir hoffen euch gefallen unsere Grusel-Törtchen und wünschen euch Happy Halloween!

Kooperation mit Zenker: https://www.zenker-backformen.de/de/backformen/ *Werbung da Kooperation

Oktoberfest-Liebe

DSC_0896

Meine Lieben,

das Oktoberfest hat begonnen, die Dirndl und Lederhosen sind angezogen und Babobaker hat ein Gewinnspiel für dich!

DSC_0897-2

Was schenkt man seiner oder seinem Liebsten auf dem Oktoberfest? Richtig, ein süßes Herz mit zuckersüßen Worten und feiner Dekoration.

 

Aus diesem Grund verschenke ich meinen Babofans eine Box voller Liebe und Herzen. Um die Box, mit 4 Herzen und 4 Wiesn Macarons zu gewinnen musst du:

  1. mir auf Instagram (babobaker_konstanz) oder/und meinem Blog folgen
  2. diesen Beitrag liken und 3 Freunde markieren, denen du ein Herz schenken würdest
  3. Poste das Bild (Screenshot) in deiner Instagram Story und markiere @babobaker_konstanz

Ich wünsche euch ganz viel Erfolg!

Eure Anne und euer Jessy von babobaker 

DSC_0900-2

Gewinnspielstart ist am 23.09.2018 und endet am 30.09.2018 um 20h. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram. Box muss abgeholt werden.

 

 

Blühende Hochzeitstorte

DSC_0203 - Kopie

Hallo meine lieben Babofans,

ich habe das Gefühl, dass sich der Sommer so langsam verabschiedet. Trotzdem möchte ich euch heute eine tolle sommerliche, fruchtige und bunte Hochzeitstorte zeigen, die ich für eine Freundin gemacht habe.

 

 

Natürlich bekommt ihr die Rezepte und Tipps!

Für die 3 Stöckige Torte habe ich folgende Füllungen verwendet: unten Erdbeersahne mit Erdbeerstückchen, mitte Zitronensahne und oben Schokocreme mit Schokochips. Alle Böden sind Biskuitböden verfeinert mit Kakao oder frischer abgeriebener Zitronenschale.

Für die unterste Torte habe ich einen 26cm, für die mittlere Torte einen 22cm (Rezept auf 6 Eier umrechnen) und für die obere Torte einen 15cm (Rezept auf 4 Eier umrechnen) Durchmesser Tortenring verwendet. Die Torten haben alle eine Höhe von 9cm.

DSC_0207 - Kopie

Für die Biskuitböden:

8                Eier

250 g         Zucker

1                Vanillezuckerpäckchen

200 g         Mehl

150 g         Speisestärke (bei dem Schokobiskuit 50g Kakao mit Speisestärke ersetzen)

2 Tl            Backpulver

90 g           Butter (flüssig)

 

Die Eier mit einem Handrührgerät oder mit der Küchenmaschine ca. 10 min aufschlagen, nach und nach den Vanille- und Zucker dazu geben.

Wenn sich die Masse verdoppelt hat, weißlich und cremig ist – kann die Mehl-, Speisestärke- und Backpulvermischung unter die Eiermasse meliert werden. Nun die flüssige Butter in einem dünnen Strahl in die Menge fließen lassen und vermischen.

In die Masse für den Zitronenbiskuit einfach etwas Zitronenschale zur Mehlmischung hinzugeben.

Die Masse in einen 26cm Durchmesser Tortenring geben und bei 180 Grad ca. 30 min backen.

 

Für die Füllungen:

Erdbeersahne für eine 26cm Durchmesser Torte

60 g         Zucker

200 g       Joghurt

200 g       Erdbeerpüree (gefrorene Erdbeeren in einem Sieb auftauen lassen, pürieren                       und sieben) oder Zitronensaft

7 Blatt     Gelatine (in kaltem Wasser aufweichen lassen)

500 g       Sahne

200 g       Erdbeeren in Stückchen geschnitten

 

Zucker, Joghurt und Erdbeerpüree mischen. Aufgeweichte Gelatine mit etwas der Erdbeerpüree-Masse in der Mikrowelle auflösen und mit dem restlichen Püree mischen. Die aufgeschlagene Sahne unter die Erdbeermischung melieren. Den 3x durchgeschnittenen Boden mit der Sahne abwechselnd füllen. (Mit der Zitronensahne genau gleich vorgehen).

DSC_0126

 

Für die Buttercreme/Schokofüllung:

DSC_0078

Die oberste Torte habe ich mit der selben Buttercreme gefüllt, wie ich die einzelnen Torten eingestrichen habe. Dafür verwende ich immer eine italienische Buttercreme.

180g       Eiweiß (ca. 6 Eier)

280g       Zucker

etwas     Wasser

500g        Butter

Die Butter anwärmen und mit der Küchenmaschine aufschlagen, bis diese weißlich ist. Das Eiweiß aufschlagen und den Zucker mit etwas Wasser zum Flug kochen 113 Grad. Hat der Zucker diese Temperatur erreicht nach und nach zum Eiweiß geben (Achtung nicht verbrennen!) und weiter aufschlagen, bis das Eiweiß Raumtemperatur erreicht hat. Nun die abgekühlte Eiweißmasse nach und nach zur Butter geben und unterrühren.

Etwas der Creme mit geschmolzener dunklen Kuvertüre abschmecken und die oberste Torte damit füllen. Wer mag kann diese mit kleinen Schokochips verfeinern.

Ist die Sahne festgeworden können die Torten mit der Buttercreme eingestrichen werden. Um den Seminaked/rustikalen Look zu erhalten die Buttercreme mit einem Horn abziehen, sodass man noch die Böden (nicht die Füllung) sehen kann.

DSC_0120

 

Für die Dekoration:

 

Die einzelnen Torten werden nun mit etwas Buttercreme auf die Tortenplatten gesetzt und mit den Einzelteilen zusammengeschraubt. 

Damit die Torte auch schön aussieht, braucht man etwas Deko. Da die Torte natürlich, fruchtig und sommerlich aussieht habe ich folgendes verwendet: verschiedene Früchte, wie Himbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Feigen und natürlich frische ungespritzte Blumen. Zwei Spritzbeutel habe ich mit Buttercreme gefüllt, eine rot eingefärbt mit Lebensmittelfarbe und die andere Creme in weiß um die Früchte und Blumen an die Torte anzubringen.

Auf und am unteren Rand der Torte habe ich einen dünnen Buttercremerand mit dem Spritzbeutel gespritzt und alle Früchte angebracht. Die Blumenstängel habe ich gekürzt, mit Kuvertüre angesetzt und in die Torte gesteckt. Mit der eingefärbten Buttercreme habe ich ein paar Stellen gefüllt.

Die Braut und Bräutigam haben sich so sehr gefreut. Das sind die unbezahlbaren Momente im Leben und machen mich jedes Mal total glücklich!

Falls ihr Fragen habt schreibt mir und ich helfe euch gerne weiter.

Eure Anne

 

DSC_2251Dieses Bild credits by Andrei Melinte, Models, Melissa Miredin, Amira und Anne Blatter *Werbung da Personennennung 

Omas Zwetschgen-Kuchen

14444

DSC_0865 - Kopie

Hallo meine Lieben,

gerade sitze ich auf dem Balkon und es regnet – Endlich! Der Garten kann es gut gebrauchen und uns tut diese kühle Luft auch mal gut. Da gerade unser Zwetschgen-Baum voller Früchte ist habe ich mich entschlossen einen Kuchen daraus zu backen. Da Omas Kuchen einfach der Beste ist bekommt ihr nun auch das feine Rezept.

 

Für den Quark-Öl-Teig:

125 g   Quark

4 EL     Öl

4 EL     Milch

50 g      Zucker

2 TL     Backpulver

200 g    Mehl

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und abgedeckt in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit können die Zwetschgen entsteint werden.

 

Für den Belag:

600-700 g    Zwetschgen

etwas Zimt und Zucker zum bestreuen

Den Teig für eine 26 cm Durchmesser Kuchenform ausrollen und den Rand etwas hochziehen. Nun die Zwetschgen auf dem Teig verteilen und etwas Zimt und Zucker auf die Früchte streuen.

und schon kann der feine Kuchen in den Ofen bei 200 Grad ca. 20-25min.

DSC_0877 - Kopie

DSC_0902

DSC_0892 - Kopie

DSC_0883 - Kopie

DSC_0903

DSC_0884 - Kopie

Babyshower-Party in Zürich

 

Hallo meine Lieben,
letzte Woche durfte ich eine Babyshower-Party in Zürich ausrichten.
Die liebe mom to be Steffy von ttp://www.sofashionated.com/ hatte diese Party bei meinem Gewinnspiel gewonnen! Gemeinsam mit dem tollen Fotografen Andrei Melinte von ttps://www.facebook.com/MelintePhotography/, Steffi von ttps://www.trallafittiundgedoens.de/ , Katharina von ttps://katinee.de/ und Ich von https://www.instagram.com/babobaker_konstanz/
Durch die Kooperation mit mehreren Personen und Labels wurde die Party einzigartig und unvergesslich.

Ihr stellt euch bestimmt eine Babyshower-Party zuhause gemütlich im eigenen Wohnzimmer oder Garten vor? Unsere fand in einem Krankenhaus statt. Leider liegt die liebe Steffy schon seit 4 Wochen im Krankenhaus und darf sich kaum bewegen! Aus diesem Grund haben wir etwas Schwung ins Krankenhaus gebracht.
Hier möchte ich euch kurz die einzelnen Labels vorstellen:
Fotograf: Andrei Melinte, ist ein talentierter Fotograf aus Konstanz (Bodensee) und ein kreativer Kopf. Gemeinsam mit seiner Freundin fotografiert und filmt er Veranstaltungen aller Art.

16142234_1538757259485859_5214972328575749863_n

Party-Box: Steffi ist Mutter von 2 zauberhaften Töchtern und Gründerin von trallafitti und gedöns. In ihrem onlineshop könnt ihr euch eure ganz eigene Party-Box zusammenstellen. Von Konfetti bis zu Papptellern in vielen verschiedenen Designs gibt es alles was ein Dekoherz glücklich macht.

babobaker2

Armband: Katharina wohnt im selben Dorf wie ich und stellt wunderschöne Armbänder im Schmuckladen ihrer Mutter her. Zum Armband für unsere Steffy gab es einen personalisierten goldenen Anhänger.

babobaker4

Candy-Table: von mir gab es fruchtige Cupcakes, eine feine drip Torte und Cakepops.

Unbenannter Export

Mom to be: zu guter letzt Steffy, die Gewinnerin unseres Gewinnspieles. Im September wird sie zum 1. Mal Mama und erwartet ein Mädchen. Sie ist Bloggerin und schreibt wundervolle Beiträge. Wenn ihr mehr über ihre Schwangerschaft erfahren wollt schaut mal auf ihrem Blog vorbei!

babobaker5
Hier zeige ich euch ein paar Eindrücke von unserer Party:

 

Das sind Steffy und ihr Mann Niko! Ein wirklich zauberhaftes und zuckersüßes Paar!

 

Das wichtigste im Leben sind Freunde!

Niko (https://www.instagram.com/nk1893/); Mama Ute (https://www.instagram.com/uniqueudee/); Freundin 1(https://www.instagram.com/lavitacitajones/); Freundin 2 (https://www.instagram.com/chloe.roxane/).

Ein Krankenhaus Besucherzimmer kann auf alle Fälle aufgepimpt werden!

So süß war unser Caketable! Wie findet ihr den?

Und hier die Torte! Ein Drip cake mit einer feiner, leichten Käsesahne mit frischen Erdbeeren.

 

Ich wünsche der Lieben Steffy alles Gute und vorallem, dass die Kleine noch etwas auf sich warten lässt. Ihr werdet super Eltern werden und bin sehr glücklich euch kennengelernt zu haben!

uniqueudee: Als werdende Oma war ich auch auf der Party. Für mich war‘s die erste Babyshower Party und ich fand sie toll, locker lustig und soooo lecker 😋. Am Ende konnte ich fast mit dem Bauch meiner Tochter konkurrieren. Ich habe der leckeren Torte, den Cupcakes und den Cakepops einfach nicht widerstehen können😊‘

sofashionated_by_steffyThank you so much for this amazing party! It was a blast 💗🤗 and a true highlight during my stay at the hospital 💗💗💗😘‘

‚totally adore her work‘

 

Danke, dass ihr alle dabei wart!

Eure Anne von Babobaker

Werbung da Personennennung und Kooperation. Unbezahlte Partnerschaft.

 

Cakepops kann jeder

DSC_0784

Hallo meine Lieben,

endlich schaffe ich es, einen neuen Blogpost zu schreiben. Ziemlich viel ist in den letzten Wochen passiert, wir sind umgezogen, ich habe endlich meinen Gesellenbrief erhalten und ich bin die 2. Beste Konditor-Gesellin im Kreis Konstanz. Aus diesem Grund darf ich am Kammerwettbewerb teilnehmen und ich bin schon sehr gespannt.

Heute möchte ich euch zeigen, wie man ganz einfach Cakepops herstellt.

Screenshot_20180729-004855

für den Rührteig:

150g weiche Butter

100g Zucker

abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone (bio)

Prise Salz

3 Eier

150g Weizenmehl

50g Speisestärke

2Tl Backpulver

Die weiche Butter mit einem Handrührgerät geschmeidig rühren. Zucker, abgeriebene Schale und Salz so lage unterrühren, bis eine gebundne Masse enstanden ist. Nach und nach 1 Ei zur Masse geben und weiterrühren. Weizenmehl, Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und nach und nach unterrühren. Die Masse in eine Form geben und bei 180 Grad ca. 30 min. backen.

Den Tortenboden erkalten lassen.

In der Zwischenzeit das Frosting herstellen:

75g Butter

125g Frischkäse

1 Vanille Schote

100g Puderzucker (ich nehme meist nur 50g dann sind sie nicht zu süß)

Die weiche Butter mit dem Frischkäse verrühren nach und nach den gesiebten Puderzucker hinzugeben. Die Masse kühlstellen.

Den abgekühlten Boden nun mit den Händen zerkrümeln und in eine große Schüssel geben. Das Frosting hinzugeben und vermischen (ich gebe das Frosting nach und nach hinzu, denn die Masse sollte am Ende nicht zu weich sein). Nun ca. 25-30g große Kugeln formen und für ca. 1h kühlen oder in die Tiefkühltruhe für 30min stellen.

DSC_0509_edited

 

Für die Dekoration:

30-40 Cakepopstäbchen

Cakemelts von z.B. Birkmann (Werbung, da Kooperation)

weiße Kuvertüre

Zuckerperlen

Die Kuvertüre oder Cakemelts temperieren oder auflösen. Die Stäbchen fingerbreit in die Kuvertüre tunken und in die gekühlten Cakepops stecken (bei heißen Temperaturen zieht die Schokolade im Kühlschrank schneller an). Nun die Cakepops mit der Kuvertüre oder den Cakemelts überziehen, in dem ihr diese einfach bis zum Stäbchen in die Schokolade tunkt. Bevor die Schokolade fest wird ein paar Zuckerperlen darauf streuen. Natürlich sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und ihr könnt sie nach belieben dekorieren.

DSC_0762

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nachbacken und dekorieren eurer Cakepops. Vergesst nicht eure Cakepops auf Facebook und Instagram mit dem Hashtag #babobaker zu markieren um auf Instagram gefeatured zu werden.

 

 

Eure Anne und Jessy von Babobaker

 

Kooperationspartner/Werbung da Personennennung

Cakemelts:            https://birkmann.de/cakemelts-pink.html

Tortenständer:     https://www.homeofcake.de/cake-stands-etageren/tortenplatte-sweet-                                     flower-in-rosa.html

Models/Instagram: sofashionated_by_steffy; nk1893; Kind: lavitacitajones; Mann:           itsmejones

Eclairs

 

Hallo meine Lieben,
heute haben wir ein tolles Rezept, welches perfekt für heiße Sommertage ist. Es ist nicht zu mächtig, nicht zu süß und schmeckt immer.
Die Herstellung von Eclairs oder Windbeuteln ist nicht so schwierig, und es gelingt fast immer. Mit dem speziellen Eclair-Backblech von Birkmann bekommt man wunderschöne und gleichmäßige Eclairs hin. Den Link zu diesem Backblech findet ihr am Ende meines Beitrages.
Wir haben nicht nur Eclairs, sondern auch Windbeutel aus der Brandteigmasse gebacken, um damit eine Crocombouche herzustellen.
Dies ist eine Pyramide aus Windbeuteln, die aufeinander gestapelt und am Ende mit Karamellfäden umsponnen werden. In Frankreich ist die Crocombouche eine Art Hochzeitstorte.
für den Brandteig
125ml     Wasser
125ml     Milch
1 Prise    Salz
50g          Butter
150g        Mehl
4 Stk        Eier
Wasser, Milch, Salz und Butter in einen Topf geben und aufkochen lassen. Den Topf von der Herdplatte nehmen und das Mehl mit einem Holzlöffel zügig unterrühren.
Nun den Topf wieder auf die heiße Platte stellen und so lange unterrühren, bis sich die Klümpchen aufgelöst haben und sich ein weißer Film am Topfboden gebildet hat.
Die Masse in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Ist diese nicht mehr heiß, können die Eier nach und nach hinzugefügt und mit einem Handrührgerät untergerührt werden.
DSC_0150
DSC_0152
Die Masse in einen Spritzbeutel (Lochtülle) geben und auf das Eclair-Backblech von Birkmann aufspritzen. Für die Windbeutel einfach gleichgroße Kreise aufspritzen.
Die Bleche bei 210 Grad in ca. 20 min abbacken, bis das Gebäck goldbraun ist.
DSC_0165
Die Ofentür nicht öffnen, ansonsten würde die Brandmasse zusammenfallen. Die Gebäcke abkühlen lassen, dann aus der Form bzw. vom Backpapier lösen.
DSC_0187-2
für die Füllung
250 ml     Milch
25 g           Speisestärke
25 g           Zucker
1                 Eigelb
1/2             Vanilleschote
1 Blatt      Gelatine
100 ml     Sahne
Speisestärke mit etwas Milch und dem Zucker vermischen (es sollten sich keine Klümpchen bilden).
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die restliche Milch mit der Vanilleschote und dem Mark aufkochen. Das Eigelb unter die Speisestärkemischung rühren. Wenn die Milch kocht, diese von der Kochstelle nehmen und die Vanilleschoten entnehmen.
Nun die Speisestärkemischung einrühren und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Die aufgeweichte Gelatine in die noch warme Creme geben und zügig untermischen.
Die Creme auf einem Teller oder in einer Schüssel mit Frischhaltefolie abgedeckt, in den Kühlschrank stellen.
Ist die Creme abgekühlt, wird die Sahne aufgeschlagen und unter die Creme gezogen.
Diese wird in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle geben. Die Eclairs und Windbeutel damit füllen und wieder kühl stellen.
Mit Puderzucker oder Zuckerguss ausgarnieren.
DSC_0169
DSC_0176
Und fertig ist das Kunststück! Wir sind verliebt. wie findet ihr unsere französische Hochzeitstorte?
Backblech: https://birkmann.de/eclair-backblech.html

Matcha Tarte Traum

DSC_0060-2

Hallo meine Lieben,

Für alle die Matcha nicht nur gern im Glas haben, habe ich eine leckere Tarte gezaubert. Kissatea hatte mir einen Matcha Tea zugesendet, da dacht ich mir ich probiere mal etwas mit diesem Tee aus. Die Tarte hat sehr gut geschmeckt, passt perfekt zu warmen Sommertagen und der Matche ist nicht zu herb sondern sehr fein.

Dieser nennt sich übrigens supermodels secret und passt super zum gestrigen GNTM 2018 Finale. Zwar waren Bruna und Klaudia mit K nicht im Finale, dennoch darf ich diese zwei wunderbaren Damen zu meinen Kunden und Macaron-Liebhaberinnen zählen.

DSC_0043

Rezept:

für den Teig

250g  Mehl

75g    Zucker

1         Ei

125g   Butter

Mehl und Zucker mischen und auf die Arbeitsfläche geben. In der Mitte eine Mulde machen und das Ei hineingeben. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und ringsherum verteilen. Nun den Teil verkneten und kühlen.

Ist der Teig kühl, kann dieser ausgerollt und in eine Tarteform gelegt werden.

Nun den Boden bei ca. 180 Grad 12-15min goldbraun backen.

für die Füllung

250g    Sahne

2           Blatt Gelatine

125g     weiße Kuvertüre

2            Eigelb

0,5 Tl     Matcha

etwas    Orangenzeste

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. Die Kuvertüre auf einem Wasserbad oder in der Mikrowelle auflösen. Die Eigelbe in einer Schüssel über dem Wasserbad  warm aufschlagen. Nun die Gelatine hinzugeben und auflösen. Das Eigelb weiter aufschlagen, bis es Raumtemperatur erreicht hat.

Die Orangenzeste und das Matchapulver zur aufgelösten Kuvertüre geben und verrühren (die Kuvertüre sollte noch etwas warm sein, damit sich das Matcha gut auflösen kann). Nun die Sahne aufschlagen. Einen kleinen Teil der Sahne auf Seite nehmen und kühlen.

DSC_0053-2

Die Eigelbmasse unter die aufgeschlagene Sahne geben und gut unterheben. Die Kuvertüre ebenfalls hinzugeben und vermengen.

Nun die grüne Schokomousse in die vorgebackene und abgekühlte Tarteform füllen und in den Kühlschrank stellen (ca.1h).

für den Dekor

etwas Sahne

1 Tl    Puderzucker

2-3     Blätter Minze

1-2     Erdbeeren

Den Puderzucker mit der Sahne mischen. Die Minzblätter fein hacken und unter die Sahne geben. Mit einem Spritzbeutel und einer Tülle die Sahne auf die gekühlte Tarte spritzen. Mit frischen Erdbeeren und Minzblätter ausdekorieren.

 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nachbacken!

Eure Anne von Babobaker

und hier findet ihr den feinen Matcha Tee: https://www.kissatea.com/

DSC_0052-2

DSC_0045